Arbeit am Epochenwechsel

Isaac van Deelen
13-01-2021

Der Europäische Green Deal – … – fordert viel von dem, was wir unbedingt bräuchten, um die katastrophalen Folgen der Klima- und Biodiversitätskrise noch halbwegs abwenden zu können: eine umfassende Transformation unserer Art zu wirtschaften und zu konsumieren, aber auch unserer Ernährungssysteme. … Doch das Europäische Parlament und der Rat der europäischen Agrarminister haben diesen Pfad ausgeschlagen, als sie Ende Oktober ihre Positionen zur Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) aushandelten. Stattdessen haben sie über einen Vorschlag beraten, der noch aus der Zeit der Vorgänger-Kommission unter Jean-Claude Juncker stammt – und die Strategien der neuen Kommission weitestgehend ignoriert.

The European Green Deal - … - calls for much of what we absolutely need in order to be able to halfway avert the catastrophic consequences of the climate and biodiversity crisis: a comprehensive transformation of our way of doing business and consuming, but also of our food systems. ... But the European Parliament and the Council of European Agriculture Ministers rejected this path when they negotiated their positions on the reform of the Common European Agricultural Policy (CAP) at the end of October. Instead, they discussed a proposal that dates back to the time of the previous Commission under Jean-Claude Juncker - and largely ignored the strategies of the new Commission.

>
TANJA  BUSSE  
on  blaetter.de

Strategie, F + E

14-07-2021

Versuch macht kluch

 

Uwe wills wissen

Noch keine Bewertungen vorhanden

Uwe wills wissen

Die Regierung Röttgen tritt an

01-01-2021

Isch seh schwazz!

 

Think positive?
Dass das Glas halb leer ist, ist das Ergebnis einer seriösen Trendanalyse: Nicht lang schnacken… 

Average: 5 (1 Bewertung)

Think positive?
Dass das Glas halb leer ist, ist das Ergebnis einer seriösen Trendanalyse: Nicht lang schnacken… 

Honestly: Bei diesem Positiv-Quark stehn mir die Haare zu Berge. Esoterisch, regressiv, neo-liberal und analytisch blindgestellt. Aber bitte, mit Hartherzigkeit hat das nicht zu tun: Richtet sich die Parole an jene, die von Selbstzweifeln behindert werden, die nicht daran glauben, dass das Gute gelingen kann, die in Depressionen zu versacken drohen – und schlimmeres, so habe ich vielleicht Zweifel am Wirkungsgrad der Parole, würde aber von weiter gehenden Verdammungsurteilen absehen. Ein freundlicher Vorschlag für strauchelnde Freunde, OK.

Allerdings, und da beginnt meine Sicht, hat sich das notorisch „positive Denken“ zu einem Meme gegen den realistischen Blick auf die Welt entwickelt. 

Ich muss das erklären.

Ich selbst widerspreche der Realität, wo ich nur kann! Ich setze alles dran, mich von ihr, der Realität, nicht einmachen zu lassen: NACHDEM! ich sie benannt habe. Ich versuche, sie zu überwinden, das ja, aber dazu muss ich sie zunächst einmal als solche anerkennen. Mein „positives Denken“ ist kritisch, ätzend, bissig, es ist Widerstand, nicht rosarotes Einwölken und potemkin’sches Aufhübschen. Das geht so weit, dass Freunde mir vorhalten, ich sähe alles immer so negativ – und ich denke: im Gegenteil! Wer positiv denken will, muss sich auf das Schlimmste gefasst machen. Du musst die Sache selbst sehen, nur dann kannst Du sie aushebeln. Wir schaffen das? Einverstanden, aber nur, wenn wir es nicht leugnen.

Positives Denken geht nur umgekehrt. Das ist übrigens auch die höhere Dialektik der Politik. Wenn es nötig ist, „konservative“ Elemente in der Gesellschaft durchzusetzen, musst Du die Sozialdemokraten wählen; willst Du den Fortschritt voran bringen, braucht es die CDU. Gewiss: da sind ein paar ewig Gestrige, und, sozusagen auch ewig Morgige, aber die Profis unter den Politikern sind sich über diese Rollenteilung im Klaren - nur die Wähler nicht.

OK, soviel dazu. Was uns das Neue Jahr bringen wird? Die Welt ist sich darin einig, dass wir diesen Corona-Mist hinter uns lassen wollen und da nun der Impfstoff auch die letzten drei Mutationen abdeckt, sollte das möglich sein. Zur Realität gehört aber: das muss es auch! Denn bei einer vierten Welle wäre die Weltordnung in ernster Gefahr. Positiv denken heisst also: die Türen verrammeln und die Füsse still halten. 

*

Seit sechs Wochen bewohnt nun Norbert Röttgen das Kanzleramt.
Sehen wir es positiv, so hat ihm der ökonomische Einbruch der Corona-Krise mal grade genügend Luft verschafft, die nächsten Schritte zum Green New Deal gestalten zu können. Ende 2019 noch, wir erinnern uns, so lange ist das nicht her, sah es so aus, als müssten wir alle Wasser schöpfen! Dem Virus sei Dank konnten wir in der entwickelten Welt signifikante Rückgänge bei den CO2-Emissionen verzeichnen, minus 15 Prozent, und damit wenigstens ungefähr in die Nähe der Ziele des Pariser Vertrages vorstossen. Wäre jetzt Markus Söder Kanzler, bei allem ökologischen Gerede ist und bleibt er ein CSUler, und wir hätten diesen „Fortschritt“ rasch verspielt. 

Strategie, F + E

Versuch macht kluch

14-07-2021
24
 

Uwe wills wissen

Das Recht

Das Problem ist die Möglichkeit

30-01-2021
9437
 

Seit Ralph Nader wissen wir, dass das US-Recht seine Bürger vor Fehlern von Unternehmen schützt – wenn sich jemand darum kümmert, das gerichtsfest zu beweisen

Burning Down the House

The US crisis

07-01-2021
1468
 

What are the options of „the system“? I am hesitating: 
On the one hand, I see the offense of high treason fulfilled, at least as it is regulated in the German penal code. There it says: "High treason is a crime which endangers the security of a state." (U.S. law has a different definition). 

27-12-2020
15794

Corona as a Metaphor

 
11-12-2020
16759

Corona als Metapher

 
16-11-2020
7543

Heribert Prantl kämpft

 
06-11-2020
1643

Genfer Konvention

 
05-11-2020
8410

They have stolen my votes!

 
TAGS:
03-11-2020
9193

Lektüre für das Wartezimmer

 
TAGS:
21-09-2020
9772

Was könnte man von ihr wollen?

 
20-08-2020
11173

mal quergedacht

 
03-08-2020
9558

Der Bauch des Covidioten

 
16-06-2020
5372

Global Energy-Report 2019

 
16-06-2020
5736

Global Energie-Report 2019

 
15-05-2020
8335

Die Zweite Welle

 
14-05-2020
3714

Abgeschlossene Meinungsbildung

 
03-05-2020
12718

WirrSinn

 
36 min
Die Regierung Röttgen tritt an

Isch seh schwazz!

 
01-01-2021
17306

Think positive?
Dass das Glas halb leer ist, ist das Ergebnis einer seriösen Trendanalyse: Nicht lang schnacken… 

Richard David Precht schreibt "KI und…

Im Trippelschritt dem Abgrund zu

 
24-10-2020
37533

Editionsbericht:

Sascha Lobo geisselt die Putinfreunde

Nun sag, wie hast du's mit der Religion?

 
27-09-2020
33391

In seiner Spiegelkolumne fragt Sascha Lobo: „Wo kommen eigentlich die ganzen Putinfreunde her?“, in seinem PodCast höre ich davon. Über „meine Haltung zu Russland“ hatte ich noch nicht ernsthaft nachgedacht, aber nachdem ich Lobos PodCast gehört hatte, war ich mir selbst verdächtig! 

 

Die Regierung Röttgen tritt an

Isch seh schwazz!

 
01-01-2021
17306
Richard David Precht schreibt "KI und…

Im Trippelschritt dem Abgrund zu

 
24-10-2020
37533
Sascha Lobo geisselt die Putinfreunde

Nun sag, wie hast du's mit der Religion?

 
27-09-2020
33391
Richtig gut oder schlecht falsch

Ein Essay – attacca

 
21-09-2020
25937
Eine Verlorene Liebe

Suits – und die Folgen

 
25-08-2020
28305
Richtig gut oder schlecht falsch

Ein Essay – ritenuto

 
01-08-2020
36393
Verstörende Zerstörung

Von Trump lernen heisst … was?

 
28-07-2020
25238
Sebastian Haffner schrieb: "Geschichte…

Nicht mehr dran glauben können

 
10-07-2020
19017
Maja Göpel schreibt »Unsere Welt neu…

Nach der Behauptung. Vor dem Entwurf

 
21-05-2020
24245
psssst

Klappe halten!

 
28-03-2020
20998
Dietmar Dath schrieb „Maschinenwinter“

Vorwärts, Genossen, es geht zurück!

 
27-01-2020
32160
Dietmar Dath schreibt Neptunation

Relativ zeitliches kosmisches Gerangel

 
19-01-2020
556
Ed Snowdon schreibt „Permanent Record“

Becoming a hero

 
03-10-2019
9486
Die Verfassungskrise des Westens

Bestandsaufnahme und ein Vorschlag.

 
25-07-2019
46175
Sibylle Berg schreibt "GRM – Brainfuck"

GottSeiDank nicht bei uns

 
09-06-2019
6171

Die WebSite zum Buch

Das war bereits in der ersten Version ein abenteuerliches Unterfangen; oder müsst man sagen: in der zweiten Version, wenn man den ersten Versuch von 1911 mitzählt. Wittgenstein hat sich der kritik gestellt: wer will denn heute noch an dem ollen Plunder herumdoktorn. Also versucht er, von Zeit zu Zeit, das notwendige Denken auf den notwendigen Stand zu bringen.

Das Buch ist in Arbeit

Der Teil 1 – der es sich zum Ziel gesetzt hat, die grossen Risiken unserer Zeit zu diagnostizieren, erschien zum denkbar günstigsten Zeitpunkt: am 28-02-2020. Vom Risiko einer Pandemie war nicht die Rede. Tja. Ehrlich gesagt: die Wenigsten hatten das auf dem Radar. Und an den Risiken: Finanzindustrie, Digitalisierung, Klimawandel und Migration – hat sich ja nicht viel geändert.

Das Buch steht zum Download bereit

komplett
Kapitel 1 Ökonomie
Kapitel 2 Digitalisierung
Kapitel 3 Ökologie
Kapitel 4 Migration
Kapitel 5 Nuklear, Corona et all.

Forget Wittgenstein “2.0” ein MultiMedia eBook komplett überarbeitet*

Lesebuch 15 Short Stories plus 1 "Bonustrack", ca. 289 Seiten Hörbuch 15 Audiotracks plus 2 "Bonustracks", ca. 510 min Videobuch 13 Videos, ca. 80 min Bilderbuch ca. 220 Abbildungen
* die Version 2.0 ist im Apple BookStore zum Preis von € 7,99 erhältlich

p.s. Das überarbeitete Tractatus II wurde in eine eigene Edition ausgegliedert